Wir feiern Geburtstag!

Auf vielfachen Wunsch meiner Leser, habe ich ein bekanntes Geburtstagslied mit Gebärden ergänzt. Da beim Singen zusätzlich die sinntragenden Wörter gebärdet werden, handelt es sich hier um eine Unterstützung der Lautsprache. Der Personenkreis, der einen Bedarf an Unterstützung durch Gebärden

„Liebe, liebe Sonne…“ – ein Sommerlied für die Kleinsten

Heute stelle ich euch ein nettes Sommerlied vor, das sehr schön mit Gebärden unterstützt werden kann. Es ist für Kinder ab etwa 2 Jahren geeignet. Der Text stammt von Erich Colberg (1901-1966), die Melodie von Hans Poser (1917-1970). Laut GEMA

Das Fingeralphabet üben und lernen

Dank dem Entwickler Peter  Stevens und seinem Team  ist es möglich, das Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache (DGS), der American-Sign-Language (ASL) und der DeutschSchweizer-Gebärdensprache (DSGS) mittels Online-Programm zu trainieren (Zürich 2008). Dieses Programm umfasst Fingeralphabet-Lernkarten. Diese helfen, das Buchstabieren zu üben,

Metacom-Bildsymbole überall!

Heute darf ich einen sehr informativen Beitrag zum Thema Bildsymbole in der Unterstützten Kommunikation (UK) und ihre umfangreiche Verwendung im familiären Bereich  veröffentlichen – mit freundlicher Genehmigung von Antje. Hauptperson dabei ist Lea – die kleine Tochter von Antje, die

Ein Winterlied mit Gebärden für die Kleinsten

Heute habe ich für euch ein ganz einfaches, lustiges Schneemannlied mit den Gebärden aus der Sammlung „Schau doch meine Hände an“ ergänzt. Das Lied ist  für die kleinsten Kinder Zuhause oder in der Kita sehr gut geeignet! Da es leider

Online-Umfrage zum Adventskalender mit Gebärden

Nachdem nun schon viele Menschen mit dem Gebärden-Adventskalender der  Uni Konstanz durch die Adventszeit gegangen sind, wurde vom Team um Frau Dr. D. Schmidt-Pfister eine Online-Umfrage bereit gestellt, um Rückmeldungen zu erleichtern. In der Umfrage sind lediglich fünf  Fragen zu

Weihnachtslied „Alle Jahre wieder…“ mit Gebärden

Heute habe ich für euch wieder ein Weihnachtslied mit den Gebärden aus „Schau doch meine Hände an“ ergänzt. Einzelne Gebärden stammen aus der DVD von Kestner. Im Liedtext ist das zu gebärdende Wort unterstrichen. Der Text des Liedes „Alle Jahre

Weihnachtzeit – eine schöne Zeit zum Singen und Gebärden!

Ihr Kinderlein kommet Ihr Kinderlein, kommet, o kommet doch all‘! Zur Krippe her kommet in Betlehems Stall und seht, was in dieser hochheiligen Nacht der Vater im Himmel für Freude uns macht. O seht in der Krippe, im nächtlichen Stall,

Advent, Advent – ein neuer Adventskalender mit Gebärden

Heute kann ich auf meinem Blog eine ganz besondere Entwicklung vorstellen und das freut mich sehr! Das Team von Frau Dr. Diana Schmidt-Pfister, Lehrmedien-Werkstatt der Universität Konstanz, hat eine schöne und lehrreiche App (iPad) für die Adventszeit entwickelt. Es ist

Die Kommunikation der Kleinsten unterstützen

Mittlerweile haben die meisten Kindergärten durch entsprechenden Ausbau die Möglichkeiten, Kinder schon im Babyalter aufzunehmen und je nach Vereinbarung mit den Eltern stunden- oder tageweise zu betreuen. Außerdem steigen in den Regelkindergärten die Zahlen der inklusiven Betreuung von Kindern mit

WillkommensABC für Flüchtlingsfamilien

Wo Sprache endet, können Bilder Grenzen überwinden! Ein kostenloses Bildwörterbuch mit über 150 wichtigen Alltags-Begriffen auf Deutsch und Englisch für Flüchtlingskinder und ihre Familien! Neu in einem fremden Land zu sein bedeutet mehr als nur eine Grenze zu überqueren –

Bildsymbole oder Schriftsprache? – Zwei Apps von Therapie Box

Therapie Box (Großbritannien) hat mir zwei ihrer Apps für Unterstützte Kommunikation in deutscher Sprache  zur Verfügung gestellt, die ich heute hier in meinem Blog vorstelle: – ChatAble deutsch Diese App basiert auf Bildsymbolen und Fotos. Sie unterstützt dabei Kommunikationstafeln und/oder

Ihr Blätter wollt ihr tanzen?

Ihr Blätter wollt ihr tanzen?

Der Herbst ist da und wir ernten viele Früchte, die Blätter werden bunt und tanzen durch die Luft, Nüsse und Kastanien fallen von den Bäumen… viele Gebärden aus der Sammlung „Schau doch meine Hände an“ sind bildhaft und orientieren sich

Ein Herbstlied mit Gebärden

Ein Herbstlied mit Gebärden

Der Herbst ist da (Beim Singen werden die sinntragenden Wörter gebärdet, diese sind im folgenden Liedtext unterstrichen) Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da! Er bringt uns Wind, hei hussassa! Schüttelt ab die Blätter, Bringt uns Regenwetter. Heia hussassa,

Lena’s gute Erfahrungen

Heute kann ich in meinem Blog einen Erfahrungsbericht von Lena veröffentlichen – das freut mich ganz besonders! Lena habe ich über Facebook kennen gelernt und wir haben uns immer wieder privat über UK-Themen ausgetauscht. Sie schildert in diesem Bericht ihre

Apps zur Kommunikaton mit dem iPad

werden in folgendem Buch detailliert beschrieben: „Unterstützt kommunizieren und lernen mit dem iPad“ von Angela Hallbauer und Annette Kitzinger (Hrsg.), 1. Auflage erschienen 2015 im von LOEPER Literaturverlag, Ariadne Buchdienst Karlsruhe Zitat aus dem Vorwort, S. 7: „Das vorliegende Buch:

LetMeTalk – eine kostenlose App zur Kommunikation

In der nächsten Zeit werde ich einzelne Programme (Apps) für Handys und Tablet-PCs vorstellen, die im Rahmen von Unterstützter Kommunikation eingesetzt werden können. Diese verleihen nicht- oder wenig sprechenden Menschen eine Stimme und machen Kommunikation in allen Lebensbereichen möglich. LetMeTalk

Das iPad von Apple – ein moderner Tablet-PC …

… sehr geeignet für Kommunikation,  aber nicht nur zur Kommunikation! In Beratungsgesprächen zur Unterstützten Kommunikation (UK) werden in der Beratungsstelle Haslachmühle den Familien die verschiedenen Möglichkeiten und Methoden vorgestellt, die für ihr nicht- oder wenig sprechendes Kind geeignet scheinen. Es

Gebärden lernen durch darstellendes Erzählen

Kinder lieben Märchen und Geschichten! Bruno Bettelheim (1903 – 1990) ging noch weiter und stellte fest „Kinder brauchen Märchen“ und diese Meinung ist nach wie vor aktuell. Mit Märchen und Geschichten  kann Kindern ein Stück Lebenshilfe, vor allem Mut und

Wenn eine Hand sich plötzlich öffnet…

Basale Kommunikation ist eine besondere Form der Kommunikation über den Körper – für Menschen deren Intellekt oder Sinne beeinträchtigt sind. Hedy Lechleitner ist Spezialistin dafür. Ein Interview. Freunde von Fachbegriffen kommen in der Haslachmühle voll auf ihre Kosten und einer

Leichte Sprache oder Einfache Sprache? – Unterschiede –

Die meisten Formulare, Briefe von Behörden, Arztberichte, Internetseiten, Flyer und Broschüren, auch Zeitungsartikel und andere Texte bestehen aus zahlreichen schwierigen Wörtern, langen Sätzen mit Nebensätzen und vielen Kommas. Aus diesen Gründen hören viele Menschen einfach auf zu lesen – es

Sprach- und Kommunikationsförderung bei Kindern mit Down-Syndrom

Ein Ratgeber für Eltern, pädagogische Fachkräfte, Therapeuten und Ärzte von Barbara Giel, erschienen im Schulz-Kirchner Verlag „Die ‚Ratgeber für Angehörige, Betroffene und Fachleute‘ vermitteln kurz und prägnant grundlegende Kenntnisse (auf wissenschaftlicher Basis) und Hilfestellungen zu ausgewählten Themen aus den Bereichen

Schneeglöckchen, kleine Blume

Dies ist ein nettes Lied für kleine Leute, wenn die ersten Schneeglöckchen im Garten entdeckt werden! Es kann beim Singen sehr schön mit Gebärden aus der Sammlung „Schau doch meine Hände an“ unterstützt werden. Hier der Text, in dem  die

ISAAC – Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.

ISAAC ist ein internationales Netzwerk für Unterstützte Kommunikation und wurde 1983 in Toronto/Kanada gegründet. Die  International Society for Augmenative and Alternative Communication (ISAAC) ist in über 63 Ländern der Erde vertreten. Der deutschsprachige Verband „ISAAC – Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation

Finger-Alphabet

Das Fingeralphabet der Deutschen Gebärdensprache (DGS) bietet für jeden Buchstaben  ein Handzeichen. Mit diesen kann manuell ein Begriff „gefingert“ (= buchstabiert) werden. Das Verständnis für Schriftsprache ist hierfür Voraussetzung. Wann wird ein Begriff gefingert? Es gibt immer wieder Situationen in

Ich lieb‘ den Frühling!

Ein Frühlingslied Ja – ich bin schon voll auf Sonne, Wärme, Blumen, Sand und Meer eingestellt, daher möchte ich Euch dieses schöne Lied nicht vorenthalten. Ihr könnt die Melodie anhören und Noten ausdrucken unter: https://www.heilpaedagogik-info.de/fruehlingslieder/1708-ich-lieb-den-fruehling.html Ich veröffentliche dazu die Gebärden

Ein „Ich-Buch“ mit PowerPoint erstellen

In meinem letzten Beitrag habe ich das sogenannte „Ich-Buch in der UK“ als nicht-elektronisches Kommunikationsmittel beschrieben. Aufgrund einiger Nachfragen veröffentliche ich in dieser Woche, wie ein Ich-Buch auf einfache Weise mit dem Office-Programm PowerPoint erstellt und zu einem Buch weiter

Das Ich-Buch in der UK

Was ist ein Ich-Buch? Dies ist ein persönliches Kommunikationsbuch für unterstützt Kommunizierende aller Altersstufen, um in verschiedensten Situationen schnell und erfolgreich in ein Gespräch zu kommen.  Dadurch erfährt die Person Anerkennung und macht positive kommunikative Erfahrungen. Die Mitbestimmung und Partizipation

Kleiner geschichtlicher Abriss

Entstehungsgeschichte: Gebärden haben ihren Ursprung in der im Alltag stets üblichen Unterstützung der Verbalsprache durch Mimik, Gestik und Körperhaltung. Gebärden gab es schon immer und überall da, wo mehrere Gehörlose zusammenkamen. Leider werden die Vorteile der Gebärdensprache immer noch nicht

Voraussetzungen für den Einsatz von Gebärden

1. Voraussetzungen der Menschen mit Hör-/Sprachbehinderung Vor dem Einsatz von Gebärden in der Unterstützten Kommunikation gilt es, zunächst das Augenmerk auf einige, die Person mit Behinderung betreffenden Vorerfahrungen zu richten und Voraussetzungen zu überprüfen und zu hinterfragen. Wichtige Punkte dazu

Methodisches zum lautsprachunterstütztem Gebärden

Durch den simultanen Gebrauch von Gebärde und gesprochenem Wort wird nicht nur die Satzstruktur, sondern auch die Artikulation, Satzmelodie und das Sprechtempo verändert. Die Aussprache wird durch das langsamere und bewusste Sprechen deutlicher. Dieser Umstand kann sowohl das Sprachverständnis, als

„Ich kann sprechen – eben nur auf meine Weise!“

Jens Ehler – ein Nachruf Jens Ehler ist am 9.9.2014 im Alter von 28 Jahren plötzlich verstorben. Ich durfte ihn und seine Mutter vor Jahren bei einem seiner Vorträge, die er mit seinem Talker hielt, kennen lernen. Ein sehr bewundernswerter

Im Garten steht ein Schneemann

Ein altbekanntes Spiellied für eine Kindergruppe oder mit einem einzelnem Kind zu singen und zu spielen. Dabei die Schlüsselwörter (fett gedruckt) mit den Gebärden aus der Sammlung „Schau doch meine Hände an“ unterstützen. Ich singe es nach der Melodie von

Wie können Kinder Gebärden lernen?

Die ersten Gebärden Bei der Auswahl der ersten Gebärden müssen wir beachten, dass wir uns am Alltag des Kindes, seinen Vorlieben und seinen Abneigungen orientieren. Jedes Kind hat einen individuellen passiven Wortschatz, den wir bei einem nicht- oder wenig sprechenden

Tom’s Welt

Tom lebt in seiner eigenen Welt – er kann nicht sprechen – er kann nicht hören. (Der Name wurde geändert) Tom liebt es, Bilder in Katalogen und Zeitschriften anzuschauen, betrachtet auch gerne Bilderbücher mit technischen Themen (Fahrzeuge, Flugzeuge, Motoren etc.).

Heute, am 4. Januar ist Welt-Braille-Tag

Louis Braille (1809 – 1852) – der Erfinder der Blindenschrift Louis Braille wurde am 04. Januar 1809 in Coupvray bei Paris geboren. Als er drei Jahre alt war, spielte er in seines Vaters Sattlerei mit Werkzeugen und verletzte sich dabei

Lautsprachunterstützende Gebärden

Eine kleine Einführung „Mit Unterstützter Kommunikation werden alle pädagogischen und therapeutischen Hilfen und Maßnahmen bezeichnet, die Personen ohne oder mit erheblich eingeschränkter Lautsprache zur Verständigung angeboten werden.“ (Wilken 2002,3)   Folglich umfasst Kommunikation sehr viel mehr als die motorische Fähigkeit des

Wie kann man lernen, wenn man nicht reden kann?

Ein Artikel aus visAvie – Das Magazin der Zieglerschen: Im Kommunikationsraum Haslachmühle gibt es ganz spezielle Bücher, die den Menschen dabei helfen, miteinander zu reden: Kommunikationsbücher. Ute Ringwald erzählt mehr über diese „K-Bücher“. Wer einen Vormittag bei Ute Ringwald in der

%d Bloggern gefällt das: