werden in folgendem Buch detailliert beschrieben:

„Unterstützt kommunizieren und lernen mit dem iPad“
von Angela Hallbauer und Annette Kitzinger (Hrsg.), 1. Auflage erschienen 2015 im von LOEPER Literaturverlag, Ariadne Buchdienst Karlsruhe

Zitat aus dem Vorwort, S. 7:
„Das vorliegende Buch:
stellt aktuelle symbolbasierte und schriftbasierte Apps zur Unterstützten Kommunikation vor,
beschreibt Aspekte der Administration an Schulen, die sich iPads als Lernmedien anschaffen,
gibt hilfreiche Tipps und verrät Tricks, wie das iPad an individuelle Bedürfnisse angepasst werden kann und zeigt anhand von Praxisbeispielen aus dem schulischen und therapeutischen Alltag,
wie verschiedene Apps kreativ genutzt und in die Förderung von Kindern und Jugendlichen einbezogen werden können,
möchte anregen, sich auf das iPad mit all seinen motivierenden Facetten einzulassen.“

Namhafte Autorinnen und Autoren aus dem Bereich der Sonderpädagogik, bzw. der Unterstützten Kommunikation präsentieren interessant und abwechlungsreich ihre Erfahrungen mit dem modernen iPad.  Es zeigt sich heute deutlich, dass sich dieses Buch schon nach kurzer Zeit in Schulen, Schulkindergärten und anderen (sonder-)pädagogischen Einrichtungen, aber auch bei Privatpersonen zum optimalen Nachschlagewerk  entwickelt hat. Auch ich möchte es bei meiner täglichen Arbeit nicht mehr missen und empfehle es sehr gerne weiter!
Es ist wirklich ein großer Erfahrungsschatz entstanden, der in ganz unterschiedlichen Artikeln alle möglichen Fragen und Themenbereiche rund um dieses chice, kleine Tablet behandelt.

Da ich in meinem letzten Blog-Artikel angekündigt habe, weitere Apps zur Kommunikation vorzustellen, möche ich hier den  Beitrag von Sabina Lange im o.g. Buch mit dem Titel „Kommunikation mit Symbolen“ besonders empfehlen. Sie beschreibt sehr ausführlich die bis 2014 erschienenen deutschsprachigen Apps zur Kommunikation mit Symbolen. Hier nenne ich diese Apps in alphabetischer Reihenfolge:
ChatAble Deutsch
GoTalk NOW
Grid Player
MetaTalkDE
Sono Flex DE
tippTalker

Für Menschen mit schriftsprachlichen Kenntnissen beschreibt Monika Weigand in ihrem Artikel „Schriftbasierte Kommunikation“  verschiedene Programme, mit denen über die Schriftsprache mit synthetischer Sprachausgabe kommuniziert werden kann. Damit diese Art der Kommunikation etwas leichter und schneller möglich ist, sind diese Programme mit einer „intelligenten und lernfähigen Wortvorhersage“ (Zitat M. Weigand, S. 67) ausgestattet. Folglich muss nicht mehr jeder einzelne Buchstabe getippt werden und eine spontane Kommunikation ist eher möglich. Hier nenne ich diese Apps in alphabetischer Reihenfolge:
Assistive Express Deutsch
Predictable
Proloquo4Text

Das Buch bekommt man im örtlichen Buchhandel, oder direkt beim von Loeper Verlag
ISBN 978-3-86059-243-4

Apps zur Kommunikaton mit dem iPad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: