Max kommuniziert mit Bildsymbolen und iPad…

Max ist ein großer und kräftiger 17jähriger Schüler der Haslachmühle mit Autismusspektrumsstörung  und ausgeprägter  Hör-/Sprachschädigung. Er kommuniziert seit etlichen  Jahren mittels  komplexem  Kommunikationsordner, der Bildsymbole aus dem Kern- und Randvokabular enthält (ähnlich der Moheco-Mappe). http://albatros-schule.de/344-Moheco_Mappe Außerdem wendet er häufig Zeigegesten

Metacom-Bildsymbole überall!

Heute darf ich einen sehr informativen Beitrag zum Thema Bildsymbole in der Unterstützten Kommunikation (UK) und ihre umfangreiche Verwendung im familiären Bereich  veröffentlichen – mit freundlicher Genehmigung von Antje. Hauptperson dabei ist Lea – die kleine Tochter von Antje, die

WillkommensABC für Flüchtlingsfamilien

Wo Sprache endet, können Bilder Grenzen überwinden! Ein kostenloses Bildwörterbuch mit über 150 wichtigen Alltags-Begriffen auf Deutsch und Englisch für Flüchtlingskinder und ihre Familien! Neu in einem fremden Land zu sein bedeutet mehr als nur eine Grenze zu überqueren –

Ein „Ich-Buch“ mit PowerPoint erstellen

In meinem letzten Beitrag habe ich das sogenannte „Ich-Buch in der UK“ als nicht-elektronisches Kommunikationsmittel beschrieben. Aufgrund einiger Nachfragen veröffentliche ich in dieser Woche, wie ein Ich-Buch auf einfache Weise mit dem Office-Programm PowerPoint erstellt und zu einem Buch weiter

%d Bloggern gefällt das: