„Liebe, liebe Sonne…“ – ein Sommerlied für die Kleinsten

Heute stelle ich euch ein nettes Sommerlied vor, das sehr schön mit Gebärden unterstützt werden kann. Es ist für Kinder ab etwa 2 Jahren geeignet. Der Text stammt von Erich Colberg (1901-1966), die Melodie von Hans Poser (1917-1970). Laut GEMA

Gebärden lernen durch darstellendes Erzählen

Kinder lieben Märchen und Geschichten! Bruno Bettelheim (1903 – 1990) ging noch weiter und stellte fest „Kinder brauchen Märchen“ und diese Meinung ist nach wie vor aktuell. Mit Märchen und Geschichten  kann Kindern ein Stück Lebenshilfe, vor allem Mut und

Ein „Ich-Buch“ mit PowerPoint erstellen

In meinem letzten Beitrag habe ich das sogenannte „Ich-Buch in der UK“ als nicht-elektronisches Kommunikationsmittel beschrieben. Aufgrund einiger Nachfragen veröffentliche ich in dieser Woche, wie ein Ich-Buch auf einfache Weise mit dem Office-Programm PowerPoint erstellt und zu einem Buch weiter

Methodisches zum lautsprachunterstütztem Gebärden

Durch den simultanen Gebrauch von Gebärde und gesprochenem Wort wird nicht nur die Satzstruktur, sondern auch die Artikulation, Satzmelodie und das Sprechtempo verändert. Die Aussprache wird durch das langsamere und bewusste Sprechen deutlicher. Dieser Umstand kann sowohl das Sprachverständnis, als

Wie können Kinder Gebärden lernen?

Die ersten Gebärden Bei der Auswahl der ersten Gebärden müssen wir beachten, dass wir uns am Alltag des Kindes, seinen Vorlieben und seinen Abneigungen orientieren. Jedes Kind hat einen individuellen passiven Wortschatz, den wir bei einem nicht- oder wenig sprechenden

Tom’s Welt

Tom lebt in seiner eigenen Welt – er kann nicht sprechen – er kann nicht hören. (Der Name wurde geändert) Tom liebt es, Bilder in Katalogen und Zeitschriften anzuschauen, betrachtet auch gerne Bilderbücher mit technischen Themen (Fahrzeuge, Flugzeuge, Motoren etc.).

Lautsprachunterstützende Gebärden

Eine kleine Einführung „Mit Unterstützter Kommunikation werden alle pädagogischen und therapeutischen Hilfen und Maßnahmen bezeichnet, die Personen ohne oder mit erheblich eingeschränkter Lautsprache zur Verständigung angeboten werden.“ (Wilken 2002,3)   Folglich umfasst Kommunikation sehr viel mehr als die motorische Fähigkeit des

Wie kann man lernen, wenn man nicht reden kann?

Ein Artikel aus visAvie – Das Magazin der Zieglerschen: Im Kommunikationsraum Haslachmühle gibt es ganz spezielle Bücher, die den Menschen dabei helfen, miteinander zu reden: Kommunikationsbücher. Ute Ringwald erzählt mehr über diese „K-Bücher“. Wer einen Vormittag bei Ute Ringwald in der

%d Bloggern gefällt das: