Ein Artikel aus visAvie – Das Magazin der Zieglerschen:

Im Kommunikationsraum Haslachmühle gibt es ganz spezielle Bücher, die den Menschen dabei helfen, miteinander zu reden: Kommunikationsbücher. Ute Ringwald erzählt mehr über diese „K-Bücher“.

Wer einen Vormittag bei Ute Ringwald in der Haslachmühle verbringen darf, dem kann es passieren, dass er am Ende mit einem von ihr beschriebenen Zettel in der Hand durch die Türe hinausläuft. Fein säuberlich steht darauf: „Die Menschen zur Freiheit zu bringen, heißt, sie zum Miteinander reden bringen – Karl Jaspers.“ Manchmal können Bücher dazu dienen, dass Menschen miteinander reden. Auch in der Haslachmühle. Dort gibt es sogar Kommunikationsbücher. Doch was ist das – ein Kommunikationsbuch?

Den vollständigen Artikel von Katharina Stohr über Unterstützte Kommunikation in der Heimsonderschule Haslachmühle findet ihr in der Sonderausgabe von Januar 2010 von visAvie – Das Magazin der Zieglerschen.

Hier ein Scan des Artikels zum Nachlesen:

Wie kann man lernen, wenn man nicht reden kann?

Ausgabe Januar 2010, visAvie – Das Magazin der Zieglerschen. Wie kann man lernen wenn man nicht reden kann?

 

Wie kann man lernen, wenn man nicht reden kann?

2 Gedanken zu „Wie kann man lernen, wenn man nicht reden kann?

  • 28. Dezember 2014 um 10:13
    Permalink

    Ich möchte Infos über UK. Bin in der HPS Aarau Angestellt. Wir haben viele Schüler die UK brauchen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.